Projekt

Gender-UseIT ist ein Netzwerk zum Auf- und Ausbau von innovativen Forschungskooperationen im Bereich Web-Usability und User-Experience. Der Schwerpunkt liegt auf der Genderperspektive im Usability-Engineering-Prozess, der im Rahmen des Netzwerks unter Steuerung eines interdisziplinären Fachbeirats diskursiv weiterentwickelt wird und in Leitlinien für Forschung und Praxis mündet.

Beruflicher und privater Alltag sind in der heutigen Gesellschaft geprägt vom Umgang mit interaktiven Benutzungsschnittstellen. Die Menschen, die mit diesen Schnittstellen in Kontakt kommen, unterscheiden sich auf vielschichtige Weise voneinander. Ein relevantes Differenzierungsmerkmal ist hier der Faktor „Geschlecht“: Es besteht nach wie vor eine genderspezifische Diskrepanz in Technikaffinität, -aneignung und -nutzen, die sich zu Ungunsten des weiblichen Teils der digitalen Gesellschaft niederschlägt.

Um Ungleichheiten bei der Gestaltung von Human-Computer Interaction aufzulösen und Chancengleichheit von Frauen und Männern auch im digitalen, interaktiven Leben zu verankern, hat sich “Gender-UseIT” das Ziel gesetzt, die Genderperspektive in Forschung und Lehre zu integrieren und so von Grund auf im Usability-Engineering-Prozess ein Bewusstsein zum Erkennen und Bewerten von Gender-Aspekten zu vermitteln. “Gender-UseIT” soll ein Netzwerk installieren, das die Erfahrung und die Kompetenz aus verschiedenen Forschungsdisziplinen bündelt, um im interdisziplinären Austausch neue Forschungsansätze zu generieren und die wissenschaftliche Basis im Usability-Engineering-Prozess um die Genderperspektive zu erweitern.

Durch die Arbeit des Netzwerkes soll sowohl im Fachpublikum als auch in der Öffentlichkeit das Thema Web Usability unter Gendergesichtspunkten eine verstärkte Aufmerksamkeit erhalten. Durch die nachhaltige Verwertbarkeit der Ergebnisse in Forschung, Lehre und Wirtschaft sowie durch das Einbringen der Thematik in den öffentlichen Diskurs soll das Projekt “Gender-UseIT” einen Beitrag zur Auflösung sozialer Ungleichheit von Männern und Frauen leisten.

Netzwerkflyer „Gender-UseIT“ – Deutsch

Network Flyer „Gender-UseIT“ – english

 

Das Verbundvorhaben ‚Gender-UseIT‘ wird vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01FP1308 und 01FP1309 vom 01.08.2013-31.07.2014 gefördert.

image_pdfimage_print